Detailseite: Fuchs-News

FUCHS Fertigteilwerke Ost feiern doppelt

Feststimmung in Zeithain: Zum einen gibt es den Standort der FFO seit 30 Jahren, zum anderen gehört das Unternehmen seit zehn Jahren zur Firmenfamilie FUCHS. Zur Feier reisten u.a. geschäftsführender Gesellschafter Conrad Fuchs und Seniorchef Reinhard Fuchs an.

Zu den Kernkompetenzen der FFO gehören Umwelttechnik und Infrastruktur – eine tiefgreifende Expertise in Komplettlösungen für Anlagensysteme und ein breit gefächertes Produktportfolio zeichnen die Zeithainer FÜCHSE aus.

Zu ihren am stärksten nachgefragten Produkten gehören moderne Abschei­deranlagen, Lösungen im Bereich der Regenwas­serbewirtschaftung, Klärtechnik, Pumpen- und Anlagenbau, modulare Großbehälter wie Lösch­wasser- und Regenrückhaltebecken, biologische AbwasseraufbereitungSonderbauwerke und Rah­mendurchlässe sowie Schachtsysteme, Kabel­schächte und Schachtabdeckungen.

Ein Blick zurück auf die Zeit seit 1992

Geschäftsführer André Franke blickte bei der Feier auf die Gründungszeit zurück, als er selbst bei den FFO anfing (ein ausführliches Interview mit André Franke lesen Sie hier). Seitdem ist dort viel passiert.

Franke und sein Geschäftsführer-Kollege Mario Titze betonten, dass in den wechselvollen 30 Jahren seither (Erfolgsphasen wechselten mit Baukrisen, Eigentümerwechsel und wandelnde Märkte markierten verschiedene Meilensteine) treue Mitarbeiter und die Herausforderung, mit Veränderungen umzugehen, als Konstanten blieben.

Wandel steht in Zeithain für Weiterentwicklung – auch bei Instandhaltung und Investitionen. Seit zehn Jahren laufen diese Prozesse unter der LILA Fahne und mit der Kraft der Firmenfamilie FUCHS. Zum Portfolio des Werks gesellten sich mit der Zeit Hoch- und Ingenieurbau sowie Sonderbauwerke für Infrastrukturmaßnahmen. 

Faszinierende Prozesse

Von den komplexen Abscheideranlagen bis hin zu bezugsfertig ausgebauten Systembädern reicht die Produktpalette, von der sich die staunenden Gäste bei diversen Werksführungen ein Bild machen durften. Die Produktionsprozesse vom Mischturm bis zum Wendewinkel faszinierten die Besucher. 

Herzliche Worte der Anerkennung für die Mitarbeiter und Weggefährten fanden beim Festakt im Zelt die beiden Geschäftsführer sowie Gesellschafter Conrad Fuchs. Ein besonderer Dank galt Berthold Sahm, der mit seiner Frau aus Ulm nach Zeithain gekommen war. Er hatte in schwierigen Zeiten gemeinsam mit dem krankheitsbedingt leider verhinderten Klaus Lehmann das Werk übernommen und 2012 die Familie Fuchs an Bord geholt - um ihr schließlich das Ruder zu übergeben. 

Dank an treue Mitarbeiter

Dass es treue Mitarbeiter sind, die all diese Phasen letztendlich erfolgreich mitgestaltet haben, zeigte die anschließende Jubilarehrung. Danach zeigten die Zeithainer FÜCHSE, dass sie auch im Feiern spitze sind.

Wollen auch Sie ein Zeithainer FUCHS werden? Hier geht es zu unseren Stellenanzeigen.