AwSV-Produkte

Trafofundament und Ölabscheider für einen Industriehafen, Wismar

Anlage zum Auffangen, Rückhalten und Abscheiden von Transformator-Öl zum Schutz der Gewässer

Für den Neubau eines Biomasseheizkraftwerks am Wismarer Industriehafen lieferten und montierten WIR FÜCHSE Anlagen gemäß der AwSV sowie aus der Abscheidetechnik.

Flüssigkeitsdichtes Trafofundament

Die Verteilung der Energie, die im Heizkraftwerk erzeugt wird, erfolgt über einen Transformator. Für einen möglichen Havariefall findet dieser seinen Platz auf einem speziellen FUCHS Trafofundament.

Das Fundament besteht aus drei monolithischen Auffangwannen, welche wir in unserem FUCHS Fertigteilwerk Zeithain aus flüssigkeitsdichtem Beton (FDE Beton) herstellten. Die Auffangwannen verhindern, dass Transformatoröl ins Grundwasser gelangt und schützen so unser kostbares Trinkwasser vor Verunreinigung.

Die drei Auffangwannen sind durch eine flexible Rohrdurchführung DN 125 aus Edelstahl miteinander verbunden. Für die fachgerechte Ableitung des Öls überdeckten wir die waagrechten Bauteilfugen zwischen den Wannen mit einem geerdeten Edelstahlblech.

Das Trafofundament rüsteten wir bereits werkseitig mit feuerverzinkten Fahrschienen für den Transformator sowie mit flammenhemmenden Gitterrostabdeckungen aus. So ist die Anlage auch für den Brandfall bestens vorbereitet.

Leichtflüssigkeitsabscheider mit Umschalt- und Probenahmeschacht

Zusätzlich zum Trafofundament errichteten WIR FÜCHSE für das Biomasseheizkraftwerk eine Leichtflüssigkeitsabscheideranlage.

Hierfür lieferten wir einen ABKW-Abscheider vom Typ Optimus KA-I inklusive eines vorgeschalteten Umschaltschachts, eines nachgeschalteten Probenahmeschachts und einer Warnanlage. Die Abscheideranlage dient dazu, Öl, das im Havariefall aus dem Transformator austritt, aus dem abfließenden Regenwasser abzutrennen und zurückzuhalten.

Nachdem wir das Trafofundament und die Abscheideranlage montiert hatten, führten unsere Kollegen von FUCHS UmweltService eine Generalinspektion inklusive Dichtheitsprüfung durch. Auch die Abnahme der Auffangwannen übernahmen unsere sachverständigen Service-FÜCHSE.

Die Montage des Trafofundaments im Kurzfilm

Standort:
Wismar, Mecklenburg-Vorpommern
Ausführungszeit:
Februar 2022
Leistungsumfang:

1 x FUCHS Trafofundament

  • Gesamtabmessungen: 8,97 x 6,03 x 1,90 m

  • Schwerstes Einzelteil: 32,74 t

  • Gesamtgewicht: 77,61 t

  • Bestehend aus:

    • 2 x Auffangwanne: 3,54 x 6,03 x 1,45 m

    • 1 x Mittelwanne: 1,85 x 6,03 x 1,90 m

  • Inklusive: Führungsschiene für den Transformator, 3x flammenhemmende Gitterrostabdeckung

1 x FUCHS Umschaltschacht

  • Abmessungen: DN 1.000, lichte Höhe: 1,00 m

  • Schwerstes Einzelteil: 1,80 t

  • Gesamtgewicht: 2,50 t

  • Inklusive: Schachtabdeckung DN 625, Kl. D 400, Schaltschrank

1 x ARKW-Abscheider FUCHS Optimus KA-I

  • Abmessungen: DN 1.500, lichte Höhe: 2,25 m

  • Schwerstes Einzelteil: 4,50 t

  • Gesamtgewicht: 7,00 t

  • Inklusive: Schachtabdeckung DN 625 Kl. D 400, Auskleidung mit PE-HD Inliner, selbsttätiger Abschluss, Koaleszenzeinsatz aus Edelstahl, strömungsoptimierte Zulauftauschwand aus Edelstahl, Rohrleitungen für Zu- und Ablauf, Warnanlage

1 x FUCHS Probenahmeschacht

  • Abmessungen: DN 1.000, lichte Höhe: 1,00 m

  • Schwerstes Einzelteil: 0,80 t

  • Gesamtgewicht: 1,90 t

Projekt:
Neubau Biomasseheizkraftwerk
Bauherr:
Bioenergie Wismar GmbH, Wismar
Baubetrieb:
Bioenergie Wismar GmbH, Wismar
Planer:
B. A. U. M. CONSULT, Hamburg
Lieferwerk:
FUCHS Zeithain
Ihr Kontakt FUCHS Fertigteilwerke Ost GmbH
Am See 12 , 01619 Zeithain
T +49 3525 7665-0
info.ost@fuchs-soehne.de
Website: https://fuchs-beton.de/

Besuchen Sie uns auf der "25 Jahre Abscheidefachkunde" am 14./15.Juni in Hitzacker. Wir freuen uns auf Sie!

Bleiben Sie immer up to date mit unserem Newsletter!

Jetzt anmelden